Herzlich willkommen in Wulkenzin

 
Neuendorf - Einfahrt Gatscher Damm
Blick überm Dorfkrug-Dorfteich
Unser Gemeindezentrum
Blick auf Wulkenzin mit Sporthalle
und noch mal unser Dorfteich
Neu Rhäse
Blütenpracht im Buchenwald
Winterblick übern Dorfteich
Stoppelfeld in der Nachbarschaft
Bannerbild
Blick über den Dorfteich
Neuendorf von oben
Kranichrast
Sonnenaufgang überm Dorfteich
Einfahrt Wulkenzin
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Veranstaltungsberichte

Österlicher Bastelabend unseres Vereins am 22.03.2023 

 

Am 22.03.2023 stand der Bastelabend im Gemeindezentrum Wulkenzin auf dem Programm. Maria lud zum österlichen Basteln ein. Diesmal bekam sie Unterstützung von Monika und Ruth. 

Die Organisatoren haben dafür gesorgt, dass die Teilnehmer in gemütlicher Runde mit unterschiedlichen Materialien gestalterisch tätig werden konnten. Wir bastelten Osterhäschen-und -hühnchen, Schmetterlinge, Herzen und österliche Wichtelmännchen.

Die Organisatoren standen uns jederzeit zur Seite, wenn es mal knifflig wurde.

Nach ca. 2 Stunden konnte jeder ein fertiges Werk mit nach Hause nehmen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wir hatten viel Spaß miteinander und wir freuen uns auf die nächsten Bastelveranstaltungen.

Ein großes Dankeschön an Maria, Monika und Ruth.

 

Heidrun Negnal

<Bildergalerie>

 

Unser Besuch am 20.03.2023 bei der FTZ in Neuendorf

Durch Vermittlung von Marcel Thiele (Feuerwehr Wulkenzin) hat der Verein einen sehr informativen und erlebnisreichen Nachmittag bei der FTZ Neuendorf erlebt.

Sehr anschaulich hat uns Herr Thiel durch die Anlagen geführt und viel Wissenswertes über Feuerwehr und Katastrophenschutz berichtet.

Dafür unser besonderer Dank!

Allen 28 Teilnehmern ist nun erst so richtig bewusst geworden, welche Bedeutung die Feuerwehrtechnische Zentrale hat und welche Anstrengungen der Landkreis unternimmt, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer einen Ratgeber zum richtigen Handeln in Notsituationen.

Nochmals vielen Dank Herrn Thiele!

J. Willert

<Bildergalerie>

 

 

Buchlesung am 16.03.2023 mit der Autorin Frida Fritschek im Dorfkrug „Waldeslust“

 

Auch in diesem Jahr trafen sich die Mitglieder des Vereins „Gemeinsam Leben in Neuendorf“ und einige Gäste zu einer Buchlesung. Am 16.03.2023 war die junge Autorin Frida Fritschek zu Gast. 

Die 24-Jährige lebt in Rostock, wo sie Germanistik und Anglistik studiert. Sie hat uns verraten, dass sie schon von Kindheit an immer gerne geschrieben hat und es ihr Traum war, ein Buch zu veröffentlichen.

Mit der Herausgabe des Sammelbandes „Fuck“ ist dieser Traum wahr geworden. Es handelt sich um eine Zusammenstellung von Kurzgeschichten und Gedichten, die ihr eigenes Leben und Erlebtes widerspiegeln. 

Für die Buchlesung hatte Frida Fritschek u.a. die Kurzgeschichten „Regen“, „Toleranz“, „Dosentelefon“, „Schneewittchens Stiefmutter“ und die Gedichte „Serie von Kurzgedichten“ „Die schlaflosen Raucher“ und „Zirkus“ ausgewählt.

Es sind tiefsinnige Texte, die zum Nachdenken anregen sollen. 

Wir danken Ingelore Taterka, die diesen Abend organisiert hat.

 

Heidrun Negnal

 

Verein „Gemeinsam Leben in Neuendorf“ e. V.

<Bildergalerie>

 

Weinverkostung am 24.02.2023 im Dorfkrug „Waldeslust“

Am 24.02.2023 trafen sich die Mitglieder unseres Vereins „Gemeinsam leben in Neuendorf e.V.“ und auch weitere Weinfreunde zur Weinverkostung im Dorfkrug „Waldeslust“.

Der Winzer, Herr Jörg Krick vom Weingut Dreikönigshof, hatte den weiten Weg zurückgelegt, um uns seine Weine zu präsentieren.

Das in fünfter Generation geführte Familienunternehmen hat den in der heutigen Zeit nicht selbstverständlichen Weg gewählt, den gesamten Herstellungsprozeß und die Vermarktung eines guten Weins in eigener Regie zu führen.

Interessantes, Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die vorgestellten Weine wurde den interessierten Gästen vom Winzer, Herrn Krick nahegebracht. Mit diesem Wissen machte die Verkostung vom Perlwein/ Sekt über trockenen und halbtrockenen Weissweinen, roten Impressionen bis zu den Krönungsweinen allen viel Spaß. Ein Schmunzeln stand auf den Gesichtern der Weinfreunde bei der Erläuterung des 2021er C19 VINUM VACCINUM BOOSTER halbtrocken, ein spritziger, leichter und super fruchtiger Wein. So hatte jeder die Möglichkeit, seinen Impfstatus zu verbessern.

Es war eine gelungene Veranstaltung in einer stimmungsvollen Atmosphäre.

Unser besonderer Dank gilt den Organisatoren der Veranstaltung, unserem Vorsitzenden Joachim und Klaus für die Vorbereitung, sowie Hannelore und Achim für den Einkauf der  dazugehörenden Snacks. Danke auch an den Wirt des Dorfkruges Dirk Kewitsch für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

 

Rainer Hickisch

 

<Bildergalerie>

 

Stammtisch am 17. November 22 im Gemeindezentrum Wulkenzin

Alle hatten wir uns schon auf diesen Termin gefreut und wurden nicht enttäuscht.

Unser Vorsitzender Joachim Willert eröffnete die Veranstaltung, zu der wieder viele Vereinsmitglieder gekommen waren. Bei Kaffee und von Bäcker Kadatz gesponserten Stollen und Gebäck verging bei interessanten Gesprächen die Zeit sehr schnell. Sigrid und Rainer hatten eine Präsentation zur Geschichte unseres Vereins mitgebracht, die viel Interesse fand.

Es hat wieder Spaß gemacht, in geselliger Runde zusammenzukommen. Danke an Joachim für die gute Vorbereitung, an Hildegard und Maria und an alle fleißigen Helfer.

Sigrid Hickisch

<Bildergalerie>


 [Wanderung zur Havelquelle am 03. September 2022

In unserem Verein ist es schon Tradition geworden, im Herbst eine Wanderung zu unternehmen. Wie so oft in der Vergangenheit hatte auch diesmal wieder unser Vereinsvorsitzender Joachim Willert die zündende Idee. Sein Vorschlag zur Havelquelle zu wandern, führte zu Erstaunen bei dem einen oder anderen. Etwa hier in der Nähe…?Ausgangspunkt unseres Unternehmens war Ankershagen. Die Autofahrt dorthin dauerte nicht lange. Zu Fuß ging es von dem allseits bekannten Ort in Richtung Bornsee vorbei an dem sehenswerten Gutspark  Friedrichsfelde, der aber diesmal nicht unser Ziel war. Der Weg führte durch eine beschauliche Landschaft vorbei an Feldern und Wiesen. Bald erreichten wir, schon im Wald, die Reste eines Großsteingrabes aus der Jungsteinzeit. Joachim hatte hierzu Informationen für uns. Nach ca. 5 km freuten sich alle auf eine kleine Getränkepause an einem schön gelegenen Rastplatz mit Blick auf dem weiter unten liegenden Bornsee. Er gehört zum Müritznationalpark. Weiter ging es am Trinnensee entlang nun endlich zur Havelquelle. Hier wurde noch einmal eine Pause eingelegt. Die Quelle liegt dicht am Mühlensee, dem dritten zum Nationalpark gehörenden See bei unserer Wanderung. Jetzt war es  nur noch eine kurze Strecke zu unserem Ausgangspunkt. Hier wurden wir schon vom Wirt des Gasthofes Linde Ankershagen erwartet. Nach diesem doch knapp 12 km langen Ausflug hatten alle Appetit und es schmeckte vorzüglich. Nach dem Essen nutzten einige die Zeit zu einem Besuch der sehenswerten Parkanlage hinter dem ehemaligen Gutshaus. Danach ging es wieder zurück nach Neuendorf. Wir konnten die schöne Natur genießen und Bewegung an frischer Luft war für alle gut. Ein Dankeschön geht wieder an unseren „Guide“, der alles bestens vorbereitet hat.

Rainer Hickisch

Verein „Gemeinsam Leben in Neuendorf e.V.“

<Bildergalerie>

 

Sommerfest 2022 des Vereins „Gemeinsam Leben in Neuendorf e.V.“

 Am 19. August war es endlich wieder einmal soweit. Unser von allen herbei gesehntes Sommerfest im Gemeindezentrum Wulkenzin konnte stattfinden. Der  Vereinsvorsitzende  Joachim Willert  begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder.

Viele hatten zur Vorbereitung dieses Abends beigetragen.  Kartoffel-, Nudel-, Obstalate, selbstgebackenes Brot und vieles mehr waren auf dem ansehnlichem Büffet zu finden. Die „Hauptarbeit“ an diesem Abend hatten die „Griller“,  vor allem unser „Chefgriller“ Ulli zu leisten.

Bei angeregter Unterhaltung verging die Zeit wie im Flug.  Allen hat es wieder Freude bereitet, sich in angenehmer Atmosphäre bei hervorragendem Essen  zu unterhalten und dabei das eine oder andere Getränk zu sich zu nehmen   (alle sind auch gut nach Hause gekommen J). Am Abend überraschte uns Marcel Raddatz vom   Eiscafes Wulkenzin mit leckeren Eisbechern. Die nachfolgende Stille spricht für die Qualität des Eises.

Für die Ausgestaltung, die Organisation und Durchführung ein großes Kompliment an Anita & Ulli, sowie an die vielen Helfer, die zum Gelingen unseres Sommerfestes beigetragen haben.

Rainer Hickisch

<Bildergalerie>

 

 

Buchlesung am 28.04.2022 mit Autor Frank Wilhelm im Dorfkrug „Waldeslust“ in Neuendorf

 

Am 28.04.2022 trafen sich die Mitglieder des Vereins „Gemeinsam Leben in Neuendorf“ und Gäste zu einer Buchlesung mit dem Autor Frank Wilhelm.

Herr Wilhelm und seine Frau stellten  den Besuchern zunächst das Buch „Einfach total genial...warum Ossis nicht zu bremsen sind“ vor.

Das Buch ist ein amüsanter Querschnitt durch den ostdeutschen Alltag. Die Anekdoten in diesem Buch zeigen, mit welcher Cleverness und Kreativität und mit welchem handwerklichen Geschick Versorgungslücken in der ehemaligen DDR geschlossen wurden. Fotos und sehr eindrucksvolle Illustrationen von Herrn Meenke setzen die Geschichten gut in Szene.

Viele eigene Erinnerungen aus dieser Zeit wurden wach.

Großen Spass hatten alle Besucher auch beim Rätseln von Gegenständen des ostdeutschen Alltags, die anhand von Fotos zu erraten waren.

Nach der Pause lasen Herr Wilhelm und seine Frau aus dem Buch „Papa-Kolumnen“. Diese stehen unter dem Motto „Vater werden ist schwer, Vater sein dagegen sehr“.

Es war ein großes Vergnügen, die neuen Anekdoten von seinem pubertierenden Sohn Otto zu hören.

Es war eine gelungene Veranstaltung, in der viel geschmunzelt und gelacht wurde.

Ein Dankeschön an Frau Taterka, die diesen unterhaltsamen Abend organisiert hat.

 

Heidrun Negnal

Verein „Gemeinsam Leben in Neuendorf“e.V.

Eröffnung
Voller Sall im Dorfkrug

 

Pflanzentauschbörse des Vereins „Gemeinsam Leben in Neuendorf e.V.“  2022

Unsere Pflanzentauschbörse fand dieses Jahr am Sonnabend, dem 7. Mai  von 10 bis 11 Uhr  im Neuendorfer   Dorfkrug „Waldeslust“  im Biergarten statt. Danke an den Wirt, Dirk Kewitsch für diese Möglichkeit. Es konnten wieder  Zimmerpflanzen, Blumenzwiebeln, Knollen, selbst vorgezogene Pflanzen und Samen aller Art getauscht werden. So wechselten fast alle Pflanzen und Samen zur Freude aller ihren Besitzer. Die Tauschbörse steht übrigens allen Gartenfreunden offen und ist nicht auf unsere Vereinsmitglieder beschränkt. Wir waren diesmal nur ein kleiner Kreis, hoffen aber auf noch größere Beteiligung im nächsten Jahr.

Sigrid Hickisch

www.gemeinsam-leben-in-neuendorf-ev.de

 

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5