Startseite       |       Login       |       Kontakt       |       Impressum       |       Datenschutz       |       Service
 
Blick von Neuendorf kommendBlick von Wulkenzin Ausbau nach WulkenzinBlick auf die Tennishalle WulkenzinBannerbildRadweg nach Wulkenzin aus Richtung PenzlinGemeindezentrum WulkenzinBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildehemaliger Bahndamm hinter der TennishalleBannerbildBannerbildNeuendorf hinterm Dorfteich, zwischen Gärten und FeldrandBlick vom Heckenweg Wulkenzin nach NeuendorfBlick vom Heckenweg zum Forsthaus Neu RhäseHauptstraße Wulkenzin Richtung MallinAm Dorfteich NeuendorfWulkenzin, Blick zur Gaststätte HubertusBannerbildOrtseinfahrt Neuendorf/am DorfteichOrtseinfahrt Neu Rhäse (aus Richtung Wulkenzin)Ehrung der Sportler durch den Bürgermeister (2019)Jugendfeuerwehr WulkenzinBannerbildOsterfeuer Neuendorf 2022Julimond am HeckenwegBannerbildWinter am AalbachWinter am Heckenweg
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Tief bewegt nimmt die Gemeinde Abschied von Marie-Luise Beier

Wulkenzin, den 23. 04. 2022

Tschüss Isi

Erschüttert stehen wir vor dem was wir nicht begreifen können.

Tiefbewegt und sehr traurig teilen Ihnen die Gemeinde Wulkenzin und die Maten der Plattsnackers mit, dass Marie-Luise Beier nach sehr kurzer schwerer Krankheit  am 09. April, eine Woche vor ihrem 72. Geburtstag, verstorben ist.  

Nie mehr wird an dieser Stelle aus ihrer Feder „Snack mal n´ bäten platt“ zu lesen sein. Diesen Beitrag schrieb sie seit 2005 für das Neveriner Amtsblatt für alle Plattsnackers, die Monat für Monat darauf gewartet haben. Und auch seit 2005 war sie die „Chefin“ der Wulkenziner Plattsnackers.

5 Jahre war Frau Beier Mitglied der Gemeindevertretung. Für ihr Engagement bedanken sich der Bürgermeister und die Gemeindevertretung sehr herzlich.

Noch im Januar tat Frau Beier durch ein kleines Gedicht von Lilo Arendt ihren Wunsch für uns alle kund:   „Mien Wunsch för juch…  

 Für´t niege Johr segg ick hüt jeden hier mienen Wunsch – vielleicht ward´een Gedicht…   

Ick wünsch uns Freud un Hartlichkeit un Freden un ok för´n Alldag noch een lüttes Licht, dat uns dat ganze Johr allens üm uns hell makt un Freud uns bringt nich blot to Wiehnachtstied dat jeder von uns öfter lacht un ganz bewusst üm sick dat Goode süht, ick wünsch juch väle schöne Daag, Glück un Gesundheit un noch mihr un dat in jede Lewenslaag – ji fröhlich sünd- dat wünsch ick juch hüüt sihr!“  

Diese Wünsche fürs ganze Jahr konnte sie sich selbst nicht mehr erfüllen.

Du bist nicht mehr da, wo wir sind. Aber immer sind da Spuren deines Lebens, Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle, die an dich erinnern.

 

De Erinnerung is doch dat Wiertvollste wat wie hemm, dat kann uns keener nähmen!

 

Sven Blank                                            Un diene Dierns:                                                             

Bürgermeister                                      Traudi, Gudrun, Bärbel W., Bärbel N., Bärbel A., 

                                                                Uschi, Gitti, Gisela, Marianne, Iris

Margret Hagenow                                                                                            

 

Bild zur Meldung: Marie-Luise Beier

Termine
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden