Startseite       |       Login       |       Kontakt       |       Impressum       |       Datenschutz       |       Mecklenburg-Vorpommern
 
Link verschicken   Drucken
 

Freie Fahrt für alle Schüler scheint sicher

Wulkenzin, den 20.06.2018

Der Streit um eine kostenlose Schülerbeförderung in und um Neubrandenburg geht in eine nächste Runde. Jetzt sind mehrere Neuendorfer Familien betroffen, denen nach Satzung des Landkreises das koastenlose Schülerfahrticket verwehrt wird, weil die Entfernung zwischen Wohnung und Schule um wenige Meter kleiner als 4 km ist. Aber lesen sie dazu den untenstehenden Artikel im Nordkurier vom 28.12.2018

 

Auf ihrer Sitzung am 23.01.2018 hat die Gemeindevertretung einstimmig beschlossen, den betreffenden Familien die Kosten für die Schülerbeförderung für das Schuljahr 2017/2018 zu erstatten. Gleichzeitig aber mit dem Hinweis, künftig alles erdenklich Notwendige selbst zu unternehmen, um gegen die Ablehnung durch den LK vorzugehen. 

 

Am 06.02.2018 haben wir als Gemeinde (Schreiben des Bürgermeisters) den Landrat des Landkreises Herrn Kärger zu dem Thema angeschrieben (s. Downloads). Darüberhinaus haben wir das Schreiben auch den Landkreistagsfraktionen und den Kreisparteivorständen per Mail übermittelt. Wir sind gespannt auf die Antworten!

 

In der KW7 kommt Bewegung in die Sache. Lest dazu auch den Artikel im NK vom 15.02.2018. Wir informieren zeitnah weiter über das Thema.

 

Nicht zuletzt auch im Ergebnis des Engagements unserer Gemeindevertretung (s. Anschreiben an den Landrat vom 06.02.18) und der dadurch ausgelösten öffentlichen Diskussion zum Thema schein jetzt das für alle schüler kostenlose Ticket zum Greifen nah. Lest dazu den Beitrag im NK vom 22.02.2018.

 

in seinem Antwortschreiben vom 26.02.2018 zeigt der Landkreis

an (Antwort des 1. Stellvertreters des Landrates Kai Seiferth i.A. von Herrn Kärger), dass im konkreten Fall -nach Prüfung durch die Strassenverkehrsbehörde - der Schulweg für die Kinder der betreffenden Neuendorfer Familien gefährlich ist und deshalb die Beförderungskosten zur Schule vom LK übernommen werden. 

Ähnlich äußert sich auch der Vorsitzende des Bildungs- und Kulturausschusses im Kreis Herr Rüdiger Bretschneider in seiner Mail vom 05.03.2018.

 

23.03.2018: Der NK am 23.03.2018 berichtet, dass der Landkreis beabsichtigt, den kompletten Schülerverkehr im Landkreis ab nächstem Schuljahr kostenfrei stellen will. Eine entspr. Beschlußvorlage wird gerade erarbeitet. Das erklärte der Landrat Heiko Kärger auf der Kreistagssitzung am Montag, 19.03. Lest dazu auch den betreffenden NK Artikel.

 

20.06.2018: Der NK berichtet am heutigen Tag, dass der Landkreistag am kommenden Montag eine neue Schülerbeförderungssatzung berät, die eine kostenlose Beförderung aller Schüler unabhängig von der Entfernung Schule- Wohnung beinhaltet. Lest dazu auch den betreffenden Artikel.

 

 
Termine
 

Nächste Veranstaltungen:

14.07.2018 - 10:00 Uhr